Das LandSchwein trifft den Nerv der Zeit

30.01.2020

Vom Hof auf den Teller: Das Projekt „Buchmann’s LandSchwein“ ist eine erfolgreiche Partnerschaft aus landwirtschaftlichen Erzeugern, Metzger, Gastronomen und Großküchen. Am Mittwoch wurde der aktuelle Stand des Projekts im Gasthof zum Kreuz in Mattenhaus bei Bad Waldsee der Presse vorgestellt.

Das Projekt „LandSchwein“ ermöglicht fünf Landwirten in Oberschwaben eine rentable und dabei vorbildliche Tierhaltung in modernen Offenställen. Eine Kooperation garantiert ihnen die Wirtschaftlichkeit auf Jahre hinaus. Dahinter stecken seit 2012 eine mittelständische Metzgerei, einige Dutzend Gastwirte (darunter Horst Schmidt vom Kreuz in Mattenhaus) und viel Enthusiasmus für Qualität aus der Region. In Zeiten landwirtschaftlicher Absatzkrisen eine geniale Idee. Jetzt trifft sie zudem genau den Nerv der Zeit: Nachhaltige Landwirtschaft, Tierwohl und Regionalität sind in aller Munde. Positive Qualitäten, die auch immer mehr Großküchen das LandSchwein auf die Karte nehmen lässt, ob Kliniken, Hochschulen oder Firmenkantinen. Drei der Erzeugerbetriebe haben dafür schon neue Ställe gebaut und ihre Kapazität verdoppelt.

Im Bild von links: Christian Schramm (Landwirtschaftsamt Biberach), Wolfgang Kästle (Ostrach-Einhart), Manuel und Bruno Lauer (Ostrach-Einhart), Joachim Unger (Wilflingen), Harald und Josef Köberle (Ostrach-Tafertsweiler), Horst Schmidt (Hotel-Gasthof Kreuz, Bad Waldsee-Mattenhaus), Marlies Fimpel (LandZunge), Harald Bayer (Bad Saulgau-Friedberg) und Ralf Buchmann (Geschäftsführer Buchmann GmbH).

Foto: Thomas Kapitel

zurück

Buchmann GmbH, Fleisch- und Wurstspezialitäten

Kaufstrasse 6-8, 88287 Grünkraut-Gullen
Tel.: +49 (0) 7 51 - 7 60 50, Fax: +49 (0) 7 51 - 76 05 50
E-Mail: info@buchmann-gmbh.de